So schön die Freude über das neue Haustier sein kann, Tiere gehören nicht als gut gemeinte Überraschungsgeschenke unter den Weihnachtsbaum!

Wer ein Heimtier halten möchte, sollte sich vorher gut über seine grundlegenden Bedürfnisse informieren und sich vergewissern, dass die ganze Familie mit dem neuen Hausgenossen einverstanden ist.

Kinder, die sich zu Weihnachten ein Tier wünschen, denken dabei nur selten an regelmäßiges Gassi gehen, an das Reinigen von Nagergehegen oder an artgerechte Haltungsbedingungen.

Eltern sollten bedenken, dass sie oft die Hauptverantwortung für die Tiere ihrer Kinder tragen werden.

Vor der Anschaffung eines Heimtieres sollte man außerdem klären, ob die Tierhaltung in der Wohnung erlaubt und die Betreuung während des Urlaubs gewährleistet ist beziehungsweise ob möglicherweise eine Tierallergie besteht.

Und wenn die Familie zu Weihnachten einen neuen tierischen Mitbewohner begrüßt, darf man im Festtagstrubel nicht vergessen, dass die Tiere eine ruhige sensible Phase der Eingewöhnung benötigen.

Daher ist es ratsam, im Zweifelsfalle zunächst geeignete Ratgeberliteratur über artgerechte Tierhaltung zu verschenken und anstelle eines Heimtieres lieber einen Geschenkgutschein aus dem Zoofachgeschäft unter den Weihnachtsbaum zu legen.

Auch ihr Tierarzt berät Sie gerne zu den Haltungsansprüchen unterschiedlicher Tiere.

! ! Änderung der Sprechzeiten ! !

Terminsprechstunde
(nur nach telefonischer Anmeldung)

Mo – Fr 8.00 - 12.00
Mo – Fr 14.00 -19.00
Sa 9.00 - 12.00

!! Die offene Sprechstunde entfällt !!

 

Bitte melden Sie alle Termine vorher telefonisch an.

Bitte waschen Sie sich vor und nach dem Tierarztbesuch Ihre Hände. Dies dient Ihrem eigenen Schutz und dem Schutz des Tierarztteams.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Team der Tierarztpraxis Goertz